Nichts mehr verpassen: Newsletter erhalten ganz unten

 

Willkommen auf der Website der Heidelberger Jägervereinigung

Zweck und Ziel der Heidelberger Jägervereinigung ist vornehmlich die Förderung der frei lebenden Tierwelt im Rahmen des Jagdrechts, unter Beachtung des Natur-, Landschafts-, Umwelt- und Tierschutzes. Darüber hinaus wird die Hege und Wiederherstellung ursprünglicher Biotope sehr groß geschrieben. Einen hohen Stellenwert hat auch die Pflege des gesamten Jagdwesens und des Jagdlichen Brauchtums, wie z.B. das Jagdhorn blasen, sowie die Aus- und Weiterbildung unserer Mitglieder. Natürlich pflegen wir die Zusammenarbeit mit den örtlichen Verbänden und Organen der Forst- und Landwirtschaft, sowie der Falknerei, der Sportfischerei und des Natur- und Tierschutzes.
Wir sind bestrebt die Öffentlichkeit unter Zuhilfenahme aller Medien über die Jagd und ihre Belange zu informieren.



Aktuelles

 

 

Achtung!

Hiermit möchten wir Sie über ein aktuelles Staupe – Geschehen in der Fuchspopulation Wiesloch / Baiertal informieren:

Nachdem im Juni innerhalb von 2 Wochen mehrere tote Füchse durch Jäger aufgefunden worden waren, wurde ein am18.06.2016 aufgefundenes Tier im CVUA KA mit positivem Ergebnis auf Staupe untersucht.

Dr. Christina Haarmann
Landratsamt Rhein-Neckar-Kreis-Veterinäramt und Verbraucherschutz-
Adelsförsterpfad 7
69168 Wiesloch
Telefon : +49 6222 3073-4263
Telefax : +49 6222 3073-4264
E-Mail :   christina.haarmann@rhein-neckar-kreis.de

Internet : www.rhein-neckar-kreis.de



 

Einladung  

     

Zum
8. Großen Jungjägerschießen
der Prüfungsjahrgänge 2008 - 2016
am 18. September ab 9:00 Uhr

Veranstalter:

Veranstaltungsort:

Schießleiter:

Mindestkaliber:

Heidelberger Jägervereinigung e. V.

Schützenhaus 1490, Elisabethenweg 1, Heidelberg

Hagen Jourdan

6,5 mm


Es wird die Jungjägerschießprüfung –ohne Kipphase- nach der neuen Prüfungsordnung geschossen, danach wird ein Schuss auf die  Ehrenscheibe abgegeben.  Die vorher erreichten Ringe plus die Ringzahl auf der Ehrenscheibe werden addiert und die höchste erreichte Zahl ergibt dann den 1. Platz usw. Auch die Schießnadel „Büchse“ und die „Keilernadel 2016“ können geschossen werden. Der gültige Jagdschein ist unaufgefordert vorzulegen.
Als   1. Preis   erhält dann der  beste Schütz  die  Ehrenscheibe als Ölgemälde, des Weiteren werden  jede Menge Sachpreise und Urkunden vergeben.
Ebenfalls findet das Präzisionsschießen auf die Luftgewehrscheibe – 100 m Entfernung statt  (pro Scheibe 5 €).  Der beste Schütze erhält den Jackpot.
Für Speis und Trank wird wie immer gesorgt.

Kontakt
Hagen Jourdan
Tel.: 07260-1846

Mobile: 0170-9012829
h.jourdan@gmx.de

 

Gleichzeitig gilt die Teilnahme am Jungjägerschießen als Schießnachweis für die kommenden Drückjagden!
Wer Interesse hat den Schießnachweis für Flintenschießen zu erwerben, kann die Flinte mitbringen, dabei wird dann auf den Kipphasen geschossen.

 

Liebe Jägerfreunde,

 
am Sonntag, den 17.07. findet in Bammental ein festlicher Umzug zur 1000 Jahr Feier statt. Die Jagdhornbläser Steinsberg haben sich bereit erklärt, diesen Umzug musikalisch zu begleiten. Und unser HDJV-Lernort Natur Anhänger wird mit vielen Präparaten ausgestattet, auch dabei sein. Nun würden wir uns sehr freuen, wenn sich noch zusätzlich Jäger beteiligen könnten, schön wäre es natürlich, wenn möglichst viele Mitglieder mit ihren Hunden und/oder Greifvögeln erscheinen.
Aufstellung: 13.00 Uhr am Ortsausgang Bammental Richtung Gauangelloch, Höhe Autohaus Bollack, Parkmöglichkeit: auf dem Parkplatz des Schwimmbades in Bammental, Beginn des Umzuges : 14.00 Uhr.


Ergebnisse der Bezirksmeisterschaft Karlsruhe 2016
in Stuttgart Mahdental am 21. und 22. Mai 2016:

Sieger im Gesamtklassement

Büchse  Dom Knoll 3. Platz mit 193 Ringen

Flinte Heinrich Vierling 2. Platz mit 28 / 0 Wurfscheiben

Kurzwaffe  Dr. Helmut Gmünder  3. Platz mit 178 Ringen

Altersklasse  Kombination Dom Knoll 2. Platz mit 313 Ringen

Seniorenklasse Kombination Heinrich Vierling 3. Platz mit 298 Ringen

Mannschaften  Kurzwaffe Gesamtklassement 3. Platz mit den Schützen Dr. Helmut Gmünder, Heinrich Vierling, Dom Knoll, Ralph Steffen

Mannschaftsbewertung in der Kombination  4. Platz

 

Herzlichen Glückwunsch!

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


Wildtierschützer Seminar 2-3. Juli

 

Am 2. und 3. Juli findet wieder ein Wildtierschützer-Seminar statt, Anmeldungen ab sofort an die Geschäftsstelle.

Mindestteilnehmerzahl: 20


 

Frauen Flintenschießen

Zehn Jägerinnen trafen sich am Sonntag Morgen gut gelaunt und mit ordentlich Munition im Gepäck in Pleutersbach. Unter der professionellen Schießaufsicht von Max Falckenthal und Dirk Goldschmidt wurden nochmals Stand, Anschlag und Schwung besprochen, dann konnte es auch schon los gehen. Der Regen hörte auf und begann erst wieder, als die letzte Schützin den Stand verlassen hatte.

Eliane Schär

 

 

 

 

 

Kreismeisterschaft 02.04.2016

 

Am 02. April fand wie jedes Jahr die Kreismeisterschaft in den jagdlichen Disziplinen statt. Turnusgemäß in diesem Jahr im hochwildtauglichen Cal. Ab 6,5 mm. (Rehbock 100 m, Fuchs klein 100 m, Überläufer v. l. 50 m stehend frei und lfd. Keiler, abschließend Kipphase). Es waren 20 Schützen zum Wettkampf angetreten. In den vorderen Rängen ging es erfreulicherweise zur Sache. Die Messlatte war hoch angelegt. Bei schönem Wetter und guter leiblicher Versorgung durch unsere Geschäftsstellenleiterin Gerlinde Jourdan ging nach der Siegerehrung ein gut organisierter und von allen Schützen disziplinierter Schießtag zu Ende.

Den besten Schuss auf die Ehrenscheibe, ein Steinadler in Öl gemalt von unserem Künstler Walter Wonka, erzielte Christoph Karch.

Beim abschließenden Präzisionsschießen auf Luftpistolenscheiben (100 m) hat Ausbildungsleiter Hagen Jourdan den Jackpot geknackt.

Ergebnisse:

1.Platz Hagen Jourdan mit 240 von max. 250 Punkten
2.Platz Dr. Helmut Gmünder mit 237/25 von max. 250 Punkten
3.Platz Christoph Karch mit 237/24 von max. 250 Punkten

 

Bilder


Geburtstagsglückswünsche

 

Aus Platzmangel wurden uns seitens des LJV leider alle
Geburtstage unter 65 Jahren aus der Liste gestrichen,
wir gratulieren daher unseren Mitgliedern auf diesem Wege:
 
Zum 60. Geburtstag :
Heinrich Wilhelm Jung aus Edingen-Neckarhausen am 11.03.
Dr. Dieter Herrmann aus Heidelberg am 17.03.
Siegfried Winterbauer aus Lobenfeld am 21.03.
Theo Apfel aus Schriesheim am 23.03.
Heinz Schnepf aus Brombach am 31.03.
 
Zum 50. Geburtstag:

Edgar Heinrich Bucher aus Waldangelloch am 25.03.

 

Rehwildabschusses ohne behördlichen Abschussplan

Ab dem 1.4.2016 tritt die Regelung des Rehwildabschusses ohne behördlichen Abschussplan (§ 34 Abs.2 JWMG) landesweit in Kraft.   

Das Verfahren wurde in einem fast 10-jährigen Modellprojekt mit Begleitung der Wildforschungsstelle getestet und schrittweise in den meisten Kreisen bereits auf freiwilliger

Grundlage eingeführt. Das Projekt hat sich nach unseren Erfahrungen und Rückmeldungen größtenteils bewährt, weil es die Eigenverantwortung und Kommunikation der Beteiligten stärkt.

 
Bericht & Anlagen    

 

 

mehrAlte Neuigkeiten

Formulare

Wildwarnreflektoren  
Fallenanmeldeformular
Mitgliedschaft
Wildunfallbescheinigung
Trophäenschauetikett
Begehungsschein
Befriedeter Bezirk
Streckenmeldung
Satzung des Vereins  

Bildergalerie

mehr

Wild aus unser Region

  • Wild aus der Region

Links